Perücken – Karneval oder Echthaar?

In den verschiedensten Farben und Formen werden Sie produziert und angeboten. Gerade zur Karnevalszeit ist es ein enorm wichtiges Accessoire für Jedermann. Einfach mal ganz anders aussehen, jewmand sein, der man sonst niemals sein würde. Beinahe jeder trägt am Rosenmontag in Köln, der deutschen Karnevalshochburg eine Faschingsperücke, im alltäglichen Leben unvorstellbar, an Karneval ein absolutes Muss.

Diese Karnevalsperücken gibt es in allen erdenklichen Frisuren vom Irokesen bis hin zuKarnevalsperücke aufwändig gesteckten Barockfrisuren. Auch den Farben sind bei diesen Perücken keine Grenzen gesetzt, von den Standardhaarfarben, wie blond, braun und schwarz bis hin zu ausgefallenen Farben, wie pink, blau oder auch grün ist alles auf dem Markt erhältlich.

Sie sind ausgerichtet auf einen nicht all zu häufigen Gebrauch und daher auch aus einem sehr günstigen Material, meist Polyester, hergestellt. Diese Perücken sind nur schwer bis gar nicht mehr frisierbar und daher für den alltäglichen Gebrauch nicht empfehlenswert.

Online findet man außer diesen Partyperücken wie hier noch viel mehr.

EchthaarperückenGerade wer gesundheitsbedingt eine Perücke benötigt sollte auf eine Echthaarperücke setzen, meist zahlt hier auch die Krankenkasse einen Teil dazu. Perücken aus echtem Haar gibt es in verschiedenen Qualitätsstufen.

Bei maschinell gefertigten Echthaarperücken werden die Haare auf Tressen genäht.

Bei der handgeknüpften Echthaarperücke wird das Haar einzeln per Hand durch einen feinen Tüllstoff, beispielsweise Seide, gezogen und verknotet. Sie bieten einen besseren Tragekompfort und sind atmungsaktiver als maschinell gefertigte.

Das Jüdische Haar ist nach dem europäischen Echthaar das Beste, was der Markt derzeitig bietet.

Vorteile der Echthaarperücke sind, dass Sie natürlich aussehen, sich natürlich anfassen und man diese wie das eigene Haar frisieren und färben kann. Sie sind bei entsprechender Pflege am langlebigsten.

Eine preisgünstige Alternative zu den Echthaarperücken sind die Kunsthaarperücken aus Kanekalon, wie sie beispielsweise die Qubeat GmbH anbietet. Kanekalonperücken können bei Perücke aus Kanekalonrichtiger Pflege bis zu mehreren Monaten im alltäglichen Gebrauch genutzt werden. Sie werden maschinell gefertigt und wirken sehr natürlich. Die Perücken sind atmungsaktiv und in der Regel größenverstellbar. Das Styling der Kanekalonperücken kann variiert werden, sie sind kämmbar und auch waschbar, lediglich Hitze vertragen diese Kunsthaarperücken nicht.

Möchte man seine Haare nur etwas verlängern oder mehr Volumen geben sind Extenions eine tolle Lösung, sie gibt es in den gleichen Qualitätstufen, von Polyester bis hin zum Echthaar.

Extenions mit Clip-In-Technik sind wohl die einfachste Möglichkeit die eigenen Haar schnell aufzupeppen. Sie werden einfach ins eigene Haar geclipt und können genauso schnell und einfach wieder herrausgenommen werden.

Dauerhafte Haarverlängerungen müssen vom Profi eingearbeitet werden, dies funktioniert mit Hilfe von Klebetresen oder Microrings.

Transferpressen für den Textildruck

Die Textilindustrie wird immer größer und ausgefallener. Um Akzente oder komplette Motive auf Textilien zu bringen gibt es daher immer mehr Möglichkeiten. Eine der beliebtesten und auch von namhaften Firmen verwendete ist dabei das Bedrucken mit Folien.
Nahezu jedes Fußballtrikot wird heutzutage mit Hilfe einer Transferpresse bedruckt.

Bei den Transferpressen gibt es zwei hauptsächliche Unterschiede.
Zum einen die schwenkbare Transferpresse, hierfür benötigt man einen weiträumigen Stellplatz, da sich die Heizplatte um 360° drehen lässt. Der Vorteil hierbei ist, dass die Hitze nicht stetig direkt über den Händen liegt und somit eine Verbrennungsgefahr beim Auflegen der Motive verringert wird.
Die zweite Variante ist die Transferpresse mit Kniehebeltechnik, für diese Presse benötigt man einen geringeren Stellplatz, da die Maschine sich nur nach oben öffnet. Ein weiterer Vorteil der Kniehebeltechnik ist, dass sich die Presse mit wenig Kraftaufwand öffnen und schließen lässt.
Die Qubeat GmbH bietet beide Varianten zu günstigen Preisen online an.

Transferpresse zum Drucken von LogosDie Größe der Druckfläche ist abhängig von den zu druckenden Motiven und den zu bedruckenden Textilien. Werden also hauptsächlich kleine Brustlogos auf T-Shirts gedruckt empfiehlt sich ein Logopresse mit den Abmassen von 15 cm x 15 cm, dies spart Platz und Strom. Sollen aber Pferdedecken mit großen Schriftzügen versehen werden lohnt sich eine Transferpresse mit den Maßen 40 cm x 60 cm um eine schnelle Abarbeitung der Aufträge zu ermöglichen. Für den Standardgebrauch, also dem Bedrucken größerer Motive auf T-Shirts ist ein Modell mit den Maßen 38 cm x 38 cm empfehlenswert.

Für das Veredeln von Textilien und Artikeln einer nicht glatten Form wie Beispielsweise Caps gibt es Cappressen, diese sind so konstruiert, dass die Druck- und die Heizplatte sich optimal dem Cap oder der Mütze anpassen.schwenkbare Transferpressen
Für das Bedrucken von Tellern und Tassen ist ebenfalls gesorgt, hierfür gibt es die sogenannten Tellerpressen und Tassenpressen.
Wenn Teller oder Tassen nicht allzu häufig produziert werden lohnt sich eine Universalpresse, diese ist meist mit einem T-Shirt, einem Teller, einem Tassen sowie einem Capmodul ausgestattet, welche sich schnell und leicht austauschen lassen.

Textilien können mit Transferpressen auf unterschiedliche Weise bedruckt werden, zum einen ist es möglich mit Strasssteinen Akzente oder gar ganze Motive aufzubringen.
Desweiteren gibt es verschiedene Folienarten, hier wird unterschieden zwischen den hochwertigem Druck der Flock – bzw. Flexfolien und dem Sublimationsdruck, welcher auch für das Bedrucken von Tassen und Tellern angewandt wird.

Schaufensterpuppen – worauf Sie beim Kauf achten sollten

Modeläden dieser Welt können nicht auf sie verzichten, sie sind das erste was der potenzielle Kunde sieht und lösen in ihm einen Impuls aus, der ihn entweder zum reingehen animiert oder aber zum weitergehen.
Schaufensterpuppen sind also ein sehr wichtiger Punkt, wenn es um die Produktpräsentation und die Gestaltung des Ladens geht.

Kinder-SchaufensterpuppeDas Geschlecht der Schaufensterpuppen sollte den Produkten angepasst sein, werden also hauptsächlich Anzüge verkauft, so sollten eher männliche Schaufensterpuppen als weibliche ausgestellt werden, verkauft man ausschließlich Kindersachen so sind Kinder-Schaufensterpuppen die denkbar erst Wahl.
Verkauft ein Laden nur Oberbekleidung empfiehlt es sich auf die einfachere Variante eines Torso zurückzugreifen. Andersherum sind Schaufensterpuppenbeine eine klassische Alternative beim Verkauf von Hosen.
Für den Verkauf von Schmuck oder Kopfbedeckungen sind Büsten eine sehr schöne und direkte Möglichkeit diese zu präsentieren.

Auch farblich sollten die Schaufensterpuppen dem Sortiment angepasst sein, so sollte dunkle Mode eher auf einer weißen Schaufensterfigur präsentiert werden als auf einer schwarzen, damit sich die Kleidung besser von der Schaufensterpuppe abhebt und dem Kunden so eher auffällt.
Der Markt bietet inzwischen auch goldene und silberne sowie verchromte Schaufensterpuppen, diese passen hervorragend in Läden die Extravagantes verkaufen.

Die Haltung der Schaufensterpuppen Weibliche sitzende Schaufensterfigurist eben so wichtig wie Farbe und Geschlecht, so stellt ein Brautmodengeschäft eher eine Schaufensterpuppe mit schlichter, klassischer Pose zur Schau und ein Sportladen eher die fußballspielenden, sportlichen Schaufensterfiguren.
Für kleinere Schaufenster eignen sich auch hervorragend sitzende Schaufensterpuppen oder Torsi.
Sitzende Schaufensterfiguren können beispielsweise auf dem Boden oder auf einer zum Laden passend gestalteten Kiste platziert werden.
Stehende Schaufensterpuppen werden auf Standplatten, die häufig aus Glas oder Metall bestehen, befestigt. Diese können mittels eines Metalldorns je nach Wunsch durch den Fuß oder die Wade der Schaufensterpuppe befestigt werden. Die Befestigung durch die Wade ermöglicht es den Schaufensterpuppen Schuhe anzuziehen ohne diese zu beschädigen.

Männliche kopflose SchaufensterpuppeHautfarbene Schaufensterfiguren haben meist ein aufwändig mit Airbrush geschminktes Gesicht und eine Glatze, welche mit einer Perücke oder einem schicken Hut aufgepeppt werden kann.
Einen echte Alternative, sollten die Gesichtsausdrücke der Schaufensterfiguren einmal unerwünscht sein, sind gesichtslose Schaufensterpuppen, sie lenken die Aufmerksamkeit des Kunden direkt auf die Bekleidung ohne dabei mit einem unangebrachtem Gesichtsausdruck ein Urteil über diese abzugeben.
Kopflose Schaufensterpuppen sind eine ebenso wirksame Alternative, vor allem wenn die Bekleidung selbst eher schlicht ist.
Für das Außergewöhnliche im Schaufenster, gibt es abstrakte Schaufensterpuppen, bei denen Beispielsweise der Kopf nicht ganz vollständig dargestellt ist oder nur ein Teil des Gesichtes ausgearbeitet ist.

Sie wissen nun was für Sie am besten geeignet ist? Dann finden Sie hier einen Shop wo Sie Schaufensterpuppen kaufen können