Meine erste Schneiderpuppe: ein Flohmarktschnäppchen mit Folgen

Obwohl es mittlerweile beinahe vierzig Jahre her ist, erinnere ich mich noch daran, als wäre es gestern. Ich suchte damals eine praktische Schneiderpuppe oder irgendeine andere Puppe, die mir dazu dienen konnte meine T-Shirts mit Batikmuster, die zur damaligen Zeit absolut in waren und die ich am heimischen Herd in großen Töpfen und einer alten Waschmaschine färbte und auf Wochenmärkten und Festivitäten verkaufte, auszustellen.Schneiderpuppe
Zuerst tendierte ich dazu, eine Schaufensterpuppe zu kaufen, der ich mit einer Langhaarperücke ein zünftiges Hippie-Aussehen verpassen konnte, überlegte mir dann aber aufgrund des Preises, eher eine Schneiderpuppe auf Holzständer anzuschaffen, zumal diese auch noch weniger Platz benötigten, wenn man sie einmal nicht in Gebrauch hatte. Man konnte den Ständer, der die Schneiderbüste höhenverstellbar machte, einfach abschrauben und konnte so auf diese Art in einem Karton verstauen.

Auf dem Flohmarkt fand ich meine starre Schneiderpuppe

Ich studierte Zeitungsanzeigen, fragte mich von Schneideratelier zu Schneideratelier, besuchte Wohnungsauflösungen und konnte außer ein paar übergroßen Kinderpuppen keine passende Schneiderbüste finden, die meinen Vorstellungen entsprach.
Eines Sonntags war ich mit ein paar Freunden auf einem Flohmarkt in Berlin unterwegs und plötzlich sah ich einen kleinen Stand, wo mich nicht nur drei weibliche Schaufensterpuppen mit blonde Langhaarperücke anlächelten, sondern auf dessen Tresen eine wunderschöne Schneiderpuppe mit Holzständer und einem geblümten Bezugsstoff der genau wie meine T-Shirts nach Batik-Technik aussah und meinen Vorstellungen auf ganzer Linie entsprach.
Ich kam mit dem Händler ins Gespräch und nach kurzer Verhandlung waren wir uns über den Preis einig und die starre Schneiderbüste ging in meinen Besitz über.Schaufensterpuppe
Im Laufe des weiteren Gespräches erfuhr ich, dass der Händler seine Puppen aus einer Auflösung eines Schneiderateliers im Süden Berlins hatte, das ich auf meiner Recherche-Tour sicher übersehen haben musst.
Da er merkte, dass ich durchaus Interesse an weiteren Modellen dieser Schneidertorso hatte, bot er mir an, dass ich ihn besuchen solle.

Schneiderbüsten verstellbar oder starr – eine wahre Fundgrube

Am nächsten Tag war ich zur verabredeten Zeit bei ihm und er erwartete mich schon vor seiner Garage, die ihm als Lager diente.
Nachdem er das Tor hoch geschoben hatte, traf mich fast der Schlag, denn die ganze Garage war voller weibliche Schneiderbüsten, wobei eine schöner als die andere war. In diesem Moment war in mir die Leidenschaft des Sammelns von Schneiderpuppen ausgebrochen. Ich musste zwar recht hartnäckig verhandeln, aber am Schluss konnte ich diesen Posten Schneiderpuppen kaufen und per Ratenzahlung bezahlen.
Noch heute besitze ich all diese Schneiderbüsten und im Laufe der Jahre sind noch viele wunderschöne Exemplare hinzugekommen.
Mittlerweile reicht die Palette von der klassischen Schneiderpuppe in Holzoptik oder der Schneiderbüste auf Metallbasis bis hin zum Schneidertorso auf handgeschnitztem Ständer und mit Strass-Steinen verziertem Bezugsstoff aus Samt oder Brokat.
Meine Sammlung nimmt mittlerweile soviel Platz in Anspruch, dass ich mich demnächst gezwungen sehe einige Schneiderpuppen gebraucht abzugeben, wofür ich derzeit schon mit einem Puppen Shop in Berlin in Verhandlungen stehe, da ich möchte, dass meine Puppen in gute Hände kommen.